Rancilio Silvia

Rancilio Silvia v6 Test – Ambitionierte Siebträgermaschine für Einsteiger

Das 2020er Modell der Silvia von dem italienischen Hersteller Rancilio verspricht guten Espresso zum kleinen Preis – Lohnt sich die oft empfohlene Einsteigermaschine für den ambitionierten Hobby Barista? Wir haben getestet.

Rancilio Silvia v6 2020 von vorne

Die Rancilio Silvia in der Ansicht von vorne (Wir haben die Maschine gekauft und im privaten Einsatz. Man sieht sie wird oft verwendet)

Warum die Rancilio Silvia?

Die Rancilio Silvia gilt als eine der besten Einstiegsgeräte im Bereich der Espresso Siebträgermaschinen. Den relativ geringen Einstiegskosten steht eine robuste und langlebige Maschine gegenüber.

Ich habe die Maschine selbst gekauft und bei mir Zuhause im Einsatz.

Als Einsteiger ist es mir nach kurzer Einarbeitungszeit gelungen, aromatische und intensive Espressi zu brühen.

Erfahrt im ausführlichen Testbericht alles zu meinen eigenen Erkenntnissen und den Einschätzungen der Profi-Community. Mehr zum Espressoguide und unseren Vorgehensweise der kuratierten Produkttipps.

Das Wichtigste in Kürze

Mit einer Investition in die Rancilio Silvia steigst du in den Kreis der ambitionierten Espressomacher auf.

Die Rancilio Silvia ist der richtige Begleiter, wenn dir folgende Kriterien wichtig sind:

  • Du willst Zuhause regelmäßig einen Espresso zumindest nah an Gastro-Qualität trinken
  • Du bist bereit Einarbeitungszeit in die verschiedenen Parameter der Espressozubereitung zu investieren
  • Du hast Spaß an dem manuellen Prozess der Zubereitung (Bohnen, Mühle, Wasser, Tampern, Bezugsmenge, Bezugsdauer)
  • Dir machen die Aufheizzeiten von 20 Minuten nichts aus (Schnellere Aufheizzeiten sind mit Thermoblock-Maschinen möglich. Dafür hat dieser Maschinentyp andere Nachteile)
  • Dein Fokus liegt auf Espresso und nicht auf Milchschaumgetränken wie Cappuccino und Cafe Latte
  • Dir ist Langlebigkeit und bewährte Qualität wichtig

Auf die Details zu den hier aufgeführten Punkten gehe ich in den nächsten Kapiteln ausführlich ein.

Was unterscheidet die Rancilio von günstigeren Siebträgermaschinen wie der Delonghi Dedica E385?

  • Verarbeitung und Material deutlich hochwertiger (Edelstahl und Messing)
  • Siebträger mit Profi-Niveau, d.h. der Siebträger liegt gut in der Hand und hat die notwendige Schwere. Das Zweiersieb fasst 58mm und erzeugt echte Crema (Nicht so wie bei den günstigen Sieben, die mit einer winzigen Öffnung im Sieb für tolle Crema sorgen. Richtig guten Geschmack erzeugen aber nur Siebe mit vielen gleichmäßigen Öffnungen.)
  • Temperatur und Pumpendruck arbeiten dauerhaft auf dem notwendigen Niveau, um Geschmacksergebnisse in Gastro-Qualität zu erzeugen

Welche Vorteile haben teurere Modelle wie z.B. die Bezzera BZ10 oder die Bezzera Unica PID?

  • Heizkreisläufe: Espressobezug und Milchschaumbezug benötigen unterschiedliche Temperaturen. Daher haben teurere Maschinen in der Regel getrennte Aufheizsysteme für Espresso und Milchschaum (Die Rancilio Silvia hingegen besitzt nur 1 Heizsystem für Espresso und Milch, d.h. es gibt eine Wartezeit zwischen Espressobezug und Milchschaum).
  • Temperatursteuerung: Die empfohlene Brühtemperatur von rund 94 Grad ist ein entscheidender Parameter beim Espressobezug. Abweichungen führen zu deutlich schlechteren Ergebnissen. Teure Maschinen sorgen durch den Einbau einer PID-Steuerung für dauerhaft stabile Temperaturen (Wie man eine ordentliche Brühtemperatur bei der Rancilio Silvia hinbekommt, ist unten ausführlich beschrieben)
  • Automatisierung: Hersteller wie Sage oder Delonghi nehmen dir in einigen Modellen die Arbeit ab, z.B. werden Bezugsmenge und Bezugsdauer automatisiert gesteuert.
  • Verarbeitung: Oftmals noch hochwertiger und edler

Kauftipp

Wo kann man die Rancilio Silvia erwerben:

  • Roastmarket: Hervorragender, nur auf Kaffee spezialisierter Onlineshop. Bei allen Bestellungen von Kaffees und Zubehör haben wir bisher gute Erfahrungen gesammelt. Die Rancilio Silvia liegt aktuell bei einem Preis* von 589 €.
  • Coffee Circle: Coffee Circle ist ein großer und vertrauenswürdiger Onlineshop zu allem rund um Kaffee und Espresso. Die Silvia liegt hier aktuell bei einem Preis* von 599 €.
  • Amazon: Beim größten Onlineshop liegt die Rancilio bei einem Preis* von 668 €. Die Maschine wird nicht direkt über Amazon versendet, sondern über einen angeschlossenen Händler.
  • Händler vor Ort: Viele spezialisierte Händler bieten die Rancilio Silvia an

Art der Maschine & Besonderheiten

Bei der Rancilio Silvia handelt es sich um eine sogenannte Einkreiser-Espressomaschine. Einkreiser bedeutet, dass die notwendige Temperatur für Espressoerzeugung und Michschaumdüse aus ein und demselben Boiler erzeugt wird.

Was bedeutet das für deine Kaffee-Zubereitung:

Im Gegensatz zum Zweikreiser System, kann bei den Einkreisern das Espressobrühen und die Milchschaumerzeugung nicht gleichzeitig stattfinden. Das Zweikreiser-System ist entsprechend teurer. Bei Einkreisern muss man außerdem eine Aufwärmzeit von ca. 20 Minuten in Kauf nehmen.
Alternativ zu Einkreisern und Zweikreisern gibt es Maschinen mit dem sogenannten Thermoblock-System.

Deren größter Vorteil:

Sie sind innerhalb weniger Minuten betriebsbereit (Dafür hat die Thermoblock-Technik Nachteile beim Milchschäumen).

Falls Euch die Aufheizzeit der Rancilio Silvia zu lang ist, schaut Euch mal die Modelle von Ascaso oder z.B. Quickmill Orione 3000 an. Bei diesen Maschinen ist die Espresso Erzeugung ähnlich gut und sie haben den Vorteil fast direkt startklar zu sein.

Modell & Hersteller

Die Silvia wird von Rancilio seit 1998 gebaut. Bis auf kleinere Optimierungen in Richtung Verbauung und Abschaltautomatik ist das Modell fast unverändert geblieben.

Rancilio ist einer der großen italienischen Espressomaschine-Hersteller. Die Firma gibt es seit 1928 und ist in erster Linie für Gastromaschinen bekannt, die Heim-Espressomaschinen sind nur eine Nebensparte im Rancilio-Sortiment.

Material & Verarbeitung

Nach 2 Monaten im täglichen Einsatz kann ich folgendes bestätigen:

  • Die Maschine funktioniert tadellos
  • Alle Materialien machen eine guten und langlebigen Eindruck
  • Bis jetzt gibt es keine Verschleißerscheinungen
  • Der mitgelieferte Edelstahl Tamper ist sehr hochwertig und funktioniert prima (In früheren Modellen wurde lediglich ein Plastik Tamper mitgeliefert)
  • Auch das Thema der regelmäßigen Reinigung stellt für mich kein Problem dar

Bei den weiteren von uns recherchierten Testberichten kristallisierten sich folgenden Punkte heraus:

  • Hochwertig und überdurchschnittlich für diese Preisklasse.
  • Viel Edelstahl. Heizkessel aus Messing.
  • Siebträger schön schwer, robust und gut in der Hand liegend.
  • Mit 58mm hat der Siebträger die Standardgröße.
  • freie Auswahl an Sieben, andere Siebträger möglich
  • Ersatzteile unproblematisch
  • Rostschäden muss vorgebeugt werden, dazu einfach die Pflegehinweise beachten

Coffee Circle berichtet:

“…hochwertige Verarbeitung, langlebig, kompakt, freie Auswahl an Sieben. Gute Ersatzteilversorgung…” – Coffeecircle.com

Design

Wie würdest du die Maschine vom Design bewerten? Klar, das ganze ist Geschmackssache. Aber aus meiner Sicht besticht die Silvia optisch und macht sich wirklich gut als Blickfang in der Küche:

Das kantige und eckige Design wirkt klassisch und zeitlos.
Die Maschine strahlt Wertigkeit und Robustheit aus.
Design follows function.

Bedienung & Zubereitung

Die Bedienung der Rancilio Silvia erfolgt nach ganz kurzer Zeit komplett intuitiv, d.h. alle Zubereitungsschritte sind einfach und leicht verständlich umsetzbar. Nach wenigen Versuchen hat man die Einstellmöglichkeiten der Maschine im Griff.

Rancilio Silvia v6 Ansicht mit Siebträger

Ansicht mit eingespanntem Siebträger

Wasser einfach nachfüllen

Wie funktioniert der Wassertank?

Der Wassertank ist im hinteren Teil der Silvia untergebracht und kann leicht entnommen und befüllt werden. 2 Schläuche versorgen den Boiler mit dem notwendigen Heizwasser, wobei der kürzere Schlauch für die Rückversorgung des Tanks zuständig ist.

Wann ist die Maschine aufgeheizt?

Wie oben beschrieben beträgt die Aufheizzeit ca. 20 Minuten. Man kann auch vorher nach ca. 10 Minuten seinen Espresso mit leichten Abstrichen beziehen, die volle Leistung wird aber erst nach den 20 Minuten erreicht.

Wie erreiche ich die perfekte Brühtemperatur?

Das empfehlen die Profis:

Um mit möglichst optimaler Temperatur zu brühen:

Warten bis die Maschine aufgeheizt ist (20 Minuten, auch wenn die Aufheizlampe vorher erlischt). Dann einen Brühvorgang ohne eingelegten Siebträger starten (Sogenannter “Leerbezug”).

Damit bringt Ihr die Maschine auf die optimale Temperatur und reinigt die Brühgruppe von den Resten des vorherigen Bezugs.

Zusätzlich könnt Ihr den Brühvorgang mit eingelegtem Siebträger aber ohne Kaffeepulver starten und ein Tasse unter den Siebträger stellen. Dadurch erwärmt sich zum einen die Tasse und zum anderen wird der Siebträger ebenfalls auf Temperatur gebracht.

Meine eigenen Erfahrungen:

Mein eigenes Vorgehen, mit dem ich mittlerweile sehr gute Ergebnisse erziele weicht vom obigen Vorgehen leicht ab:

  1. Leerbezug, mit gewonnenen Heißwasser die Tassen wärmen
  2. Dann Bohnen mahlen und tampern
  3. Dann erneuter Leerbezug bis die rote Aufheizlampe leuchtet
  4. Nachdem die Aufheizlampe erloschen ist, den Bezug zügig starten.

Wie konstant wird die Temperatur gehalten?

Die Maschine kann die Temperatur relativ konstant halten. Insgesamt muss man bei der Temperaturstabilität in dieser Preisklasse Abstriche machen, die Konstanz ist aber absolut ausreichend für überzeugenden Espressogeschmack. Auch höherpreisige Maschinen haben Schwankungen in der Temperatur.

Worauf muss ich beim Espressobezug achten?

Frisch gemahlene Bohnen mit einer geeigneten Kaffeemühle sind essentiell.

Wie stellt man die gewünschte Wasser- bzw. Espressomenge in der Tasse ein?

Die erzeugte Menge des Espressos in der Tasse wird über das eingesetzte Sieb erzeugt, d.h. ein Einersieb erzeugt bei der notwendigen Extraktionszeit von 20-30 Sekunden die Hälfte der Menge wie ein Zweiersieb.

Gibt es die Möglichkeit, die gewünschte Durchlaufzeit (Extraktionszeit) anzugeben?

Die Durchlaufzeit kann nicht individuell eingestellt werden, sondern richtet sich einzig und alleine nach dem Anwender. D.h. man startet mit Betätigen des Kippschalters die Extraktion und man beendet mit Betätigen des Schalters die Extraktion.

Um am Anfang ein Gefühl für die optimalen Voraussetzungen für Espressomenge, Mahlgrad, Wassermenge und Durchlaufzeit zu bekommen, solltet Ihr mit einem Timer und einer Espressowaage arbeiten.

Die o.a. Parameter bestimmen letztendlich den Geschmack Eures Espressos. Mehr dazu erfahrt Ihr in unseren Artikeln zum Thema Espressobezug, Extraktionsmenge und Extraktionszeit.

Geschmack

Das Entscheidende – Wie schmeckt der Espresso?

Nach 2 Monaten täglichem Brühen kann ich folgendes sagen:

Hervorragende Ergebnisse sind mittlerweile eher die Regel als die Ausnahme.

Es benötigt Zeit, um mit den verschiedenen Parametern zu spielen und für sich die beste Vorgehensweise und den besten Geschmack zu finden. Das ganze bringt jede Menge Spaß.

Was sagen die anderen Tester:

Übereinstimmend kommt man in den von uns kuratierten anderen Testberichten zum Ergebnis, dass mit der Maschine richtig gute Espressi zubereitet werden können. Gastro-Qualität ist möglich, wenn man die beschriebene Extraktion Tipps in Richtung Temperatur weiter oben und die Reinigungsschritte weiter unten befolgt.

Coffee Circle schreibt:

…Mit ihr kann man sich, wenn man etwas Einarbeitung voraussetzt, zurecht als Heimbarista bezeichnen. Wieso? Weil man mit ihr einen Espresso beziehen kann, der seinem Namen gerecht wird. Wir haben verschiedene Espressoröstungen mit dem Geschmack aus einer professionellen Gastro Espressomaschine (La Marzocco Linea) verglichen und waren vom Ergebnis beeindruckt.” – Coffeecircle.com

Milchschaum

Für 2-3 mal Cappuccino in der Woche gut geeignet, ansonsten ist es nicht die optimale Maschine für Milchkaffee-Ergebnisse durch die notwendigen Temperaturunterschiede für Espressoextraktion und Milchschaum (Nachteil des Enkreiser-Systems, da die Temperatur nur an einer Stelle geregelt wird und man nicht gleichzeitig die richtige Ausgangstemperatur für Espresso und für Milchschaum bekommen kann.)

Fazit

Du hast Lust in die weite Welt der individuellen Espressozubereitung einzusteigen?

Dann ist die Rancilio Silvia neben der Gaggia Classic die passendste Maschine im Bereich bis 600 Euro.

Das Sie eine der meistverkauftesten Espressomaschine weltweit für den Heimgebrauch ist und du auf eine aktive Community zurückgreifen kannst, rundet das Bild ab.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

Pro

  • Günstige Einsteigermaschine
  • Sehr guter Espresso möglich
  • Wertigkeit und Langlebigkeit
  • Klassisches, zeitloses Design
  • Sehr einfach zu bedienen

Contra

  • Maschine muss Vorheizen und ist erst nach ca. 20 Minuten betriebsbereit
  • Vor Espressobezug sollte man Durchspülen, ansonsten hat die Maschine nicht die richtige Temperatur für die Espressoextraktion
  • Cappuccino und Latte in Einzelportionen möglich, aber nicht optimal durch Einkreisersystem
  • Regelmäßige Reinigung notwendig

Kauftipp

Wo kann man die Rancilio Silvia erwerben:

  • Roastmarket: Hervorragender, nur auf Kaffee spezialisierter Onlineshop. Bei allen Bestellungen von Kaffees und Zubehör haben wir bisher gute Erfahrungen gesammelt. Die Rancilio Silvia liegt aktuell bei einem Preis* von 589 €.
  • Coffee Circle: Coffee Circle ist ein großer und vertrauenswürdiger Onlineshop zu allem rund um Kaffee und Espresso. Die Silvia liegt hier aktuell bei einem Preis* von 599 €.
  • Amazon: Beim größten Onlineshop liegt die Rancilio bei einem Preis* von 668 €. Die Maschine wird nicht direkt über Amazon versendet, sondern über einen angeschlossenen Händler.
  • Händler vor Ort: Viele spezialisierte Händler bieten die Rancilio Silvia an

Quellen

In diesem Artikel haben wir folgende Quellen herangezogen:

Kaffeemacher.ch:
Die Kaffeemacher aus Basel in der Schweiz begeistern seit Jahren mit Ihrem Blog und Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=966Z1yTAS6g

https://kaffeemacher.ch/rancilio-silvia/

Coffeeness.de:

https://www.coffeeness.de/rancilio-silvia-test/

https://www.youtube.com/watch?v=vK7QzGhv3Ag (Vergleich zur Quickmill Orione)

Coffeecircle:

https://www.coffeecircle.com/de/e/rancilio-silvia-test

Kaffee-Netz Community:

https://www.kaffee-netz.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Rancilio

*Zur Preisauszeichnung: Die Preisangabe bezieht sich auf den Preis beim Erstellungsdatum des Artikels. Die hier angegebenen Preise ändern sich oft im Laufe der Zeit und dienen als Anhaltspunkt. Bei einem Kauf durch Euch über unsere Verlinkungen verdienen wir kleine Provisionen. Damit können wir den Espressoguide nachhaltig betreiben und weiter ausbauen.