Sage The Bambino Plus

Wie schneidet die Bambino Plus Espressomaschine für Einsteiger in Tests ab?

Eine kleine, recht günstige Einsteigermaschine in schickem Look, die schnell heiß ist und automatisch Milch schäumen kann – die Sage The Bambino Plus verspricht viel. Erfahre hier, wie die Maschine im Test performt.

Sage The Bambino Plus von vorne

Schmal und relativ günstig: Die Sage Bambino Plus Espressomaschine für Einsteiger

Der australische Hersteller Sage hat eine Mini-Siebträgermaschine auf den Markt gebracht und spricht damit vor allem Personen an, die neu in die Welt der Siebträgermaschinen einsteigen möchten. Aktuell wird die Bambino Plus ab ca. 350 Euro Online angeboten.

Die Sage The Bambino Plus kommt mit einer ultra schnellen Aufheizzeit, einem ansprechendem Design und einer automatischen Milchschaum-Funktion daher. Welche Ergebnisse kann eine so kleine Maschine liefern? Wir haben Experten-Urteile aus verschiedenen Tests für dich zusammengestellt.

Das Wichtigste in Kürze

Die Maschinen von Sage sind stylisch und fügen sich gut in moderne Küchen ein. Mit ihren kleinen Abmessungen findet die Bambino Plus auch in kleineren Küchenecken Platz.

Die Bambino Plus überzeugt mit ihrem Design. Lediglich für das geringe Gewicht und die sehr kleine Abtropfschale gibt es Kritik.

Dank Thermoblock System erreicht die Maschine innerhalb kürzester Zeit Betriebstemperatur. Gleichzeitig Espresso brühen und Milch schäumen kannst du mit dieser Maschine nicht.

Wie sieht es mit den Espresso-Ergebnissen aus? Hier gibt es unterschiedliche Meinungen. Als Einsteiger in die Espressowelt wirst du wahrscheinlich zufrieden sein, Espresso-Experten sehen hier aber auf jeden Fall eine Schwachstelle der Maschine.

Anders beim Milchschäumen: Hier überzeugt die Bambino Plus alle Testerinnen und Tester.

Wichtig: Eine Mühle ist anders als bei einigen anderen Modellen von Sage nicht verbaut. Da der Espressogeschmack auch maßgeblich von der Qualität der Mühle abhängt, solltest du hier extra Budget einplanen.

Kurzcheck – Ist die Bambino Plus für dich geeignet?

  • Du steigst neu in die Welt der Siebträgermaschinen ein und bist auf der Suche nach einer guten Einsteigermaschine
  • Du trinkst am liebsten milchbasierte Kaffeegetränke wie Cappuccino, Flat White & Co.
  • Du möchtest dich nicht allzu tief in das Thema Espresso-Zubereitung einarbeiten – eine gewisse Automatisierung sollte deine Maschine schon haben
  • Du bevorzugst eher dunklere Röstungen
  • Du suchst nach einer kleinen, stylischen Maschine

Wann ist die Maschine eher nicht für dich geeignet?

  • Du besitzt bereits eine Einsteigermaschine und bist auf der Suche nach einem Upgrade
  • die Espresso-Ergebnisse sind dir sehr wichtig und du probierst gerne unterschiedliche, auch eher hellere Röstungen
  • Du suchst nach einer Maschine, bei der die Mühle bereits inkludiert ist

Produktmerkmale

  • Abmessung (BxTxH): 19,5 x 32 x 31 cm
  • Fassungsvermögen Wassertank: 1,9 l
  • Fassungsvermögen Bohnenbehälter: 250 g
  • Farben: Gebürstetes Edelstahlgrau, Trüffelschwarz, Meersalzfarben, Pflaumenblau, Sesamschwarz, Schwarzer Edelstahl, Rauchiges Hickorybraun
  • Heizsystem: ThermoJet
  • Leistung: 1300-1600 Watt
  • Druck: 9 bar
  • PID
  • Preis: momentan (Stand November 2021) ab ca. 350€ erhältlich

Im Lieferumfang enthalten:

  • Dampflanze
  • 1-Tassen und 2-Tassen Doppelwandsiebe und ein 54mm Siebträger
  • 54 mm Tamper
  • Razor Präzisionsdosierwerkzeug
  • Wasserfilter
  • Milchkännchen mit 480 ml Fassungsvermögen
  • Reinigungs-Kit

Kauftipp

Wo kann man die Sage Bambino Plus erwerben:

  • Amazon: Beim größten Onlineshop liegt die Bambino bei einem Preis* von 415 €. Die Maschine wird direkt über verkauft und Amazon versendet.
  • Coffee Circle: Coffee Circle ist ein großer und vertrauenswürdiger Onlineshop zu allem rund um Kaffee und Espresso. Die Bambino Plus liegt hier aktuell bei einem Preis* von 399 €.

Art der Maschine und Besonderheiten

Über den Hersteller Sage

Sage ist ein australischer Hersteller von Siebträgermaschinen, der sich erst vor ein paar Jahren unter dem neuen Namen Sage im europäischen Markt etabliert hat. In Australien und den USA ist Sage unter dem Markennamen Breville bekannt. Vor der Neueinführung in Europa wurden die Maschinen in Deutschland unter dem Namen Gastroback vertrieben.

Sage legt einen Fokus auf stylische, moderne Siebträgermaschine, die mit neuen Features und Tools ausgestattet sind. Besonders Fans der Third-Wave-Kaffeebewegung sollen sich von den Maschinen angesprochen fühlen.

Was sind die Besonderheiten der Bambino Plus?

Das wohl hervorstechendste Feature der Bambino Plus: ihre kleine Größe! Die Maschine passt mit ihren Maßen auch gut in kleinere Küchen.

Das neue hauseigene Heizsystem von Sage namens ThermoJet sorgt dafür, dass die Maschine in kürzester Zeit aufgeheizt ist – und zwar in nur drei Sekunden! In Sachen Temperaturkonstanz kann die Bambino Plus jedoch nicht gerade überzeugen. Hierfür gibt es einige Kritik. Dazu später mehr.

Die Bambino Plus ist mit einigen Features ausgestattet, die man ansonsten nicht bei Siebträgermaschinen in diesem Preissegment findet: So verfügt sie zum Beispiel über eine Pre-Infusion, die sich auch manuell programmieren lässt, eine PID-Temperatursteuerung (aber nicht manuell oder digital einstellbar) sowie die Möglichkeit, Milch automatisch aufschäumen zu lassen. Ein Feature, das es nicht so häufig gibt!

Design, Material & Verarbeitung

Von Design und Optik der Bambino Plus zeigen sich Tester und Testerinnen überzeugt.

Laut Coffeeness wirkt die Maschine schon fast wie eine Mini-Variante eines Kaffeevollautomaten. Der Tester lobt den hochwertigen Eindruck und die Tatsache, dass der optische Teil der Maschine hauptsächlich aus Edelstahl gefertigt ist. Insgesamt verfüge die Bambino Plus über eine tolle Haptik und Optik sowie eine geniale Größe.

Der Tester von Tomsguide hebt die weichen Kanten der Maschine hervor, wodurch sie nicht so klobig aussehe.

Auch der Tester von Coffeeblog ist vom Look der Bambino Plus begeistert: “On unboxing this machine, the first thing to impress me about the Bambino plus, is its compact stature, and how pretty it is to look at.”

Der Wassertank der Maschine umfasst 1,9 Liter und kann einfach entnommen und befüllt werden.

“It has a bigger water tank than many other small espresso machines, at 1.9 litres, which is a really good size for such a compact machine.” — Coffeeblog

Lediglich die Kaffeemacher sind von der Verarbeitung nicht so überzeugt – es sei sehr viel Plastik verbaut und obwohl es sich um hochwertiges Plastik handele, merke man, dass es sich auf jeden Fall um eine günstige Maschine handele.

Das Design der Maschine kannst du auch an deine Küche anpassen: Es gibt sieben verschiedene, kreativ benannte Farben, in denen du die Bambino Plus kaufen kannst.

Zwei größere Kritikpunkte gibt es jedoch:

Zum einen ist die Maschine durch ihre kompakte Größe und das verbaute Plastik sehr leicht. Im Video zeigen die Kaffeemacher, wie man die Maschine nur mit dem kleinen Finger bewegen kann. Das hat einen entscheidenden Nachteil: Du musst die Maschine beim Ein- und Ausspannen des Siebträgers immer festhalten. Dadurch ist die Tassenablage laut Kaffeemachern nicht wirklich nutzbar.

Weiterhin gibt es Kritik für die Abtropfschale. Diese ist laut mehreren Testern und Testerinnen sehr klein, sodass man sie sehr oft ausleeren müsse.

“The Breville Bambino Plus does, of course, come with its own frustrations. That smaller drip tray meant a little more maintenance and the lightweight form factor did require some extra attention when inserting the portafilter. However these design quirks are easy enough to live with.” — Tomsguide

Lieferumfang

Im Lieferumfang der Sage The Bambino Plus ist einiges enthalten:

Milchkännchen

Das mitgelieferte Milchkännchen hat ein Fassungsvermögen von 480ml. Damit reicht es nicht ganz für zwei Cappuccinos. Die Dampflanze hat aber laut Kaffeemachern auch genug Power, um Milch in einem größeren Kännchen zu schäumen. Ansonsten sind die Kaffeemacher mit dem Kännchen zufrieden.

Tamper

Bei der Bambino Plus gibt es den Standard-Tamper von Sage dazu. Laut Coffeeness ist dieser in Ordnung, auch wenn er etwas leicht sei. Wie man richtig tampt oder tampert hier erfahren.

Präzisionsdosierwerkzeug

Das Razor™ Präzisionsdosierwerkzeug soll das Leveln (Glattstreichen vor dem Tampen) erleichtern. Expertinnen und Experten benutzen dieses jedoch eher nicht.

Wasserfilter

Bei der Lieferung der Maschine ist bereits ein Wasserfilter inklusive. Deshalb musst du dich nicht darum kümmern, gefiltertes oder Flaschenwasser zu verwenden. Durch das regelmäßige Austauschen des Filter entstehen jedoch laufende Kosten. Ein Filter von Sage kostet ca. 15€ und sollte ungefähr alle drei Monate ausgetauscht werden.

Siebe

Der Lieferumfang bezüglich der Siebe erntet Kritik, vor allem seitens der Kaffeemacher: Bei der Sage Bambino Plus sind ein 1-Tassen und ein 2-Tassen doppelwandiges Sieb inkludiert.

Was bedeutet das? Ein doppelwandiges Sieb ist für die Benutzung von bereits vorgemahlenen Kaffee gedacht. Von oben sieht es aus wie das “normale” Siebträger-Sieb, jedoch verfügt es an der Unterseite nur über ein kleines Loch, durch das der Espresso fließt. Dadurch wird mehr Druck aufgebaut. Den besten Espresso-Geschmack erhält man jedoch mit einwandigen Sieben.

Außerdem passen in das 54 mm-Durchmesser Sieb keine 19 g Kaffeepulver, wie es von Sage auf der Website beschrieben wird. Die Kaffeemacher arbeiten hier mit 15,5 g Kaffee.

Aber: In englischsprachigen Tests und Reviews wird davon gesprochen, dass sowohl doppelwandige, als auch einwandige Siebe im neuen Lieferumfang der Bambino Plus inkludiert seien. Tatsächlich steht dies auch auf der Website von Sage für Großbritannien. Möglicherweise wird die Maschine auch bald im deutschen Markt mit einwandigen und doppelwandigen Sieben erhältlich sein.

Bedienung

Die Bambino Plus kann hier überzeugen

Die Bedienung der Sage Bambino Plus lässt sich wie folgt zusammenfassen: einfach und intuitiv. Da sind sich Experten und Expertinnen einig.

An der Vorderseite verfügt die Maschine über drei beleuchtete Tasten – für den einfachen und den doppelten Espressobezug sowie zum Dampfen. Die Dampftemperatur und der Schaum fürs automatische Schäumen lassen sich über zwei weitere Tasten mit Farbskala einstellen.

Eher traditionelle Bedienelemente von Siebträgermaschinen, wie zum Beispiel eine Druckanzeige, gibt es bei der Bambino Plus nicht.

Obwohl vieles automatisiert abläuft, kannst du auch einige Einstellungen selbst vornehmen.

Die Wassermenge ist voreingestellt, lässt sich bei Bedarf aber auch manuell einstellen, indem man die jeweilige Taste gedrückt hält. Ebenso ist es bei der Pre-Infusion. Laut Coffeeness habe man aber gar nicht so viel Einstellarbeit, denn die Hauptarbeit liege darin, die Kaffeemühle richtig einzustellen. Der Tester schreibt, dass die Maschine in Sachen Funktionalität und Bedienung überzeuge.

Tomsguide schreibt bezüglich der Bedienung: “Contrary to many mid-range espresso machines with this level of customization and additional features, the Breville Bambino Plus uses its simple design to offer an impressively straightforward operation.”

Aufheizzeit

Noch ein großer Pluspunkt: Dank ThermoJet Heizsystem benötigt die Maschine nur drei Sekunden zum Aufheizen. Perfekt für alle, die direkt nach dem Aufstehen Espresso trinken möchten!

“The next thing to impress me about this machine, is the ridiculous 3 second warm up time – and by the way, this is real, it’s not a over the top marketing, this machine really does heat up in 3 seconds.” — Coffeeblog

Trotzdem solltest du bedenken: Nach drei Sekunden sind der Siebträger und die Brühgruppe noch nicht auf Betriebstemperatur. Führe deshalb unbedingt einen Leerbezug durch, bevor du den ersten Espresso brühst.

Geschmack & Ergebnisse

Espressobezug

Der Brühvorgang

Ein Feature, das man sonst nicht so häufig bei Siebträgermaschinen in der Preisklasse findet, ist die Pre-Infusion.

Was ist eine Pre-Infusion? Die Pre-Infusion ist eine Vorbrühfunktion, die dafür sorgt, dass während der ersten paar Sekunden des Brühvorgangs etwas Wasser ohne Druck auf den Kaffeekuchen gelassen wird. Dadurch wird der Kaffee sanft aufgequellt, was eine gleichmäßige Extraktion gewährleisten soll.

Die Dauer der Pre-Infusion sowie auch die Brühdauer kannst du bei der Sage Bambino Plus manuell einstellen.

Geschmack – Abzüge aufgrund von fehlender Temperaturkonstanz

Kann die Maschine mit ihrem Espresso-Geschmack überzeugen? Dazu gibt es verschiedene Meinungen.

Deutliche Kritik äußern die Kaffeemacher zum Geschmack. Mit dem doppelwandigen Sieb brühen sie im Test Espresso, bei dem sie das Gesicht verziehen. Etwas besser wird es mit dem Original-Sieb von Sage, aber auch hier besteht eindeutig Verbesserungsbedarf, trotz ordentlicher Einstellungen und Bohnen. Der Espresso sei außerdem nicht so heiß wie erwartet – da die Ausläufe des Siebträgers ziemlich weit über der Tasse sind, kühlt der Espresso auf dem Weg in die Tasse schon etwas ab.

Die Erklärung für die nicht so tollen Geschmacksergebnisse? Die Temperaturkonstanz. Besser gesagt die nicht vorhandene Temperaturkonstanz. Die Kaffeemacher haben auch diese getestet und mussten sehr starke Schwankungen von 98 Grad bis auf unter 90 Grad feststellen. Diese starke Inkonsistenz in der Brühtemperatur sorge dafür, dass man die Zieltemperatur nie erreiche und die Maschine so mit ihren Espressoergebnissen nicht überzeugen könne.

Abzüge beim Espresso sieht auch der Tester von Coffeeness. Jedoch fällt dort das Urteil nicht so negativ aus wie bei den Kaffeemachern.

Warum kann die Maschine hier nicht punkten? Eine Theorie bezüglich der Geschmacksergebnisse hat der Tester von Coffeeblog:

Der Grund, warum einige Personen den Espresso als zu sauer beschreiben, liege darin, dass sich die Brühtemperatur an der Maschine nicht verändern ließe. Für “traditionelle”, eher dunklere Röstungen sei die Temperatur passend und man könne hier gute Espresso-Shots erzielen. Bei hellen Röstungen benötige man jedoch eigentlich eine etwas höhere Temperatur, womit die Bambino Plus nicht dienen könne. Falls man eher frisch geröstete, helle Röstungen bevorzuge, sei die Maschine aus diesem Grund möglicherweise nicht die richtige.

“My personal opinion is that if you’re planning on using freshly roasted, lighter roasted single origins and blends, rather than the more traditional darker roasted espresso blends, the Bambino plus probably isn’t the best machine for you.
But if you don’t feel you’re going to need to adjust the brew temperature, then the Bambino plus is, in my opinion, one of the best choices at around this price point.” — Coffeeblog

Zusammengefasst: Mit dunkleren Röstungen wirst du mit der Bambino Plus wahrscheinlich bessere Ergebnisse erzielen als mit hellen Röstungen.

Milchschaum

Beim Milchschäumen scheint sich die Bambino Plus als wahre Überraschung zu entpuppen: Expresso-Experten zeigen sich vom Milchschaum ziemlich begeistert:

“Die Sage Bambino Plus hat eine wirkliche Stärke. Die Milchschaum Performance der Maschine sucht in dieser Preisklasse ihres Gleichen.” — Kaffeemacher

“It has the ability to produce decent milk texture automatically, with three different temperature settings and three texture settings.

But it also has the ability to create MEGA milk texture manually, with a little bit of practice.” — Coffeeblog

“Perhaps the most exciting feature in the Breville Bambino Plus is the milk frothing system.” — Tomsguide

Bei der Sage Bambino Plus hast du zwei Möglichkeiten, Milch zu schäumen: manuell und automatisch.

Beim Testen des manuellen Schäumens sind die Kaffeemacher sehr begeistert. Die Dampflanze könne man zwar nur nach vorne verstellen, mit ihren vier Ausgangslöchern habe sie jedoch ordentlich Power und behalte diese auch während des gesamten Dampfvorgangs bei. Das Schäumen dauere etwas länger als bei anderen Maschinen, was aber vor allem für Anfänger gut wäre. Der Milchschaum sei absolut perfekt.

Noch ein praktisches Feature: Bringt man die Dampflanze nach dem Schäumen wieder in die Ausgangsposition, bläst sie sich hier automatisch einmal aus. Trotzdem solltest du sie mit einem Lappen nochmal kurz abwischen.

Und wie funktioniert das automatische Schäumen? Du hast die Möglichkeit, die Temperatur sowie die Menge des Schaums in drei Stufen auszuwählen. Dann stellst du das Kännchen auf den Sensor und startest den Dampfvorgang.

Auch das automatische Schäumen haben die Kaffeemacher getestet. Das Ergebnis: ein einigermaßen homogener Schaum. Sie geben den Tipp, die Dampflanze nicht mittig, sondern etwas seitlich zu positionieren.

Tipps und Tricks

Das passende Sieb finden

Laut jetzigem Stand wird die Bambino Plus mit zwei Doppelwandsieben geliefert. In diesen Sieben kannst du vorgemahlenen Kaffee verwenden – jedoch leidet der Espresso-Geschmack darunter.

Tipp: Kaufe dir das Original einwandige Sieb von Sage dazu und investiere außerdem in eine hochwertige Kaffeemühle. Mit frisch gemahlenem Kaffee und den richtigen Einstellungen schmeckt der Espresso gleich viel besser!

Fazit: Kann die Sage Bambino Plus im Test überzeugen?

Das absolute Highlight der Sage Bambino Plus: Der herausragende Milchschaum und die Möglichkeit, Milch automatisch aufschäumen zu können. In diesem Preissegment wirst du wahrscheinlich keine andere Maschine finden, die so einen guten Milchschaum produziert wie die Bambino Plus. Für Milchschaum-Fans, die nach einer Siebträgermaschine im günstigeren Preissegment suchen, also wirklich perfekt.

Dem gegenüber steht jedoch der Espresso. Beim Espressobrühen kann die Maschine Expertinnen und Experten nämlich nicht überzeugen. Großes Minus: Die quasi nicht vorhandene Temperaturkonstanz. Ist es dir wichtig, die besten Espresso-Ergebnisse zu erzielen oder trinkst du am liebsten Espresso pur, ist diese Maschine wahrscheinlich nicht die richtige Wahl.

Punkten kann die Bambino Plus noch mit ihrem Design, ihrer kompakten Größe, der einfachen Bedienung sowie der unglaublich schnellen Aufheizzeit.

Wer sich gerade erst mit dem Thema Espresso auseinandersetzt und eine Einsteigermaschine für den täglichen Gebrauch sucht, könnte mit der Bambino Plus die richtige Wahl getroffen haben.

Welche Fazits ziehen Profi-Tester?

“Denn die Australier machen einmal mehr deutlich, dass sie die Wünsche ihrer Zielgruppe nach einfacher Anwendung und guten Ergebnissen auch in dieser Maschinenkategorie beherrschen. Ich liebe die automatische Milchschaumfunktion, ich feiere den Look und die Größe und stehe auf das Preisschild im Vergleich zur Leistung.” — Coffeeness

“Die Sage Bambino Plus ist eine gute Milchschaummaschine. Leider überzeugt sie uns nicht als Espressomaschine. Schwierig nachvollziehen, was Sage da konstruieren wollte. Vielleicht ist der Fokus auf die wirkliche herausragende Milchschaum Performance auch ein Statement: Milch auf dem Espresso neutralisiert Säure und Bitterkeit recht gut und die Milchsüße bringt eine schöne Balance.” — Kaffeemacher

“To conclude – I’m hugely impressed with the Sage Bambino plus. I think it’s a really good option for anyone wanting an espresso machine who’s looking for a particularly user friendly entry to home espresso.” – Coffeeblog

“Coffee connoisseurs will scoff at machines like the Bambino Plus. Admittedly, it’s not what we’d recommend for people who’ve already honed their skills on a cheaper fully manual machine. But, just as its high-end Touch models brought manual espresso excellence within the reach of less experienced home baristas, Sage now wants to encourage everyone to take the manual espresso plunge. […] If you want to take your first steps into the world of proper espresso, this is a superb place to start.” — Expert Reviews

Noch einmal die Vor- und Nachteile im Überblick:

Pro

  • Es handelt sich um eine Siebträgermaschine mit vielen Features im unteren Preissegment
  • Die Maschine heizt extrem schnell auf
  • Die Bedienung erfolgt intuitiv und ist anfängerfreundlich
  • Integrierte Pre-Infusion, lässt sich manuell einstellen
  • Du kannst automatisch Milch aufschäumen
  • Generell ist der Milchschaum wirklich gut
  • Die Maschine ist stylisch

Kontra

  • Die Maschine ist sehr leicht
  • Die Espresso-Resultate überzeugen nicht alle Espresso-Profis
  • Die Abtropfschale ist sehr klein
  • Du kannst die Brühtemperatur nicht manuell oder digital einstellen und beeinflussen
  • Durch das regelmäßige Austauschen des Wasserfilters hast du laufende Kosten
  • Im Lieferumfang sind bisher nur doppelwandige Siebe inbegriffen

Kauftipp

Wo kann man die Sage Bambino Plus erwerben:

  • Amazon: Beim größten Onlineshop liegt die Bambino bei einem Preis* von 415 €. Die Maschine wird direkt über verkauft und Amazon versendet.
  • Coffee Circle: Coffee Circle ist ein großer und vertrauenswürdiger Onlineshop zu allem rund um Kaffee und Espresso. Die Bambino Plus liegt hier aktuell bei einem Preis* von 399 €.

Alternativen zur Sage Bambino Plus

Die Sage Bambino Plus ist eine Siebträgermaschine im eher niedrigen Preissegment. Falls du noch etwas weniger Budget zur Verfügung hast, solltest du dir folgende Maschine anschauen:

  • DeLonghi Dedica EC 685: Die günstige Maschine ist klein, kompakt und mit etwas Einarbeitung kannst du guten Espresso und Milchschaum zaubern.

Dir ist der Espresso wichtiger als der Milchschaum? Dann lohnt sich ein Blick auf folgende Maschinen:

  • New Gaggia Classic: Die Gaggia Classic hat eine lange Geschichte und stammt von einem italienischen Hersteller. Mit der Maschine kannst du tollen Espresso brühen und auch Milchschäumen.
  • Rancilio Silvia: Mit der Rancilio Silvia steigst du in den Kreis der ambitionierten Espressomacher auf. Mit dieser Maschine lässt sich richtig guter Espresso zubereiten.

Am liebsten soll es gleich ein Gesamtpaket mit Kaffeemühle sein? Dann hat Sage noch folgende interessante Maschinen im Sortiment:

Quellennachweise

https://kaffeemacher.de/blogs/espressomaschinen/sage-bambino-plus-espressomaschine-im-test

https://www.youtube.com/watch?v=f-PiapikoWQ

https://www.coffeeness.de/sage-bambino-plus-test/

https://www.tomsguide.com/reviews/breville-sage-bambino-plus

https://coffeeblog.co.uk/sage-bambino-plus-coffee-machine-review/

https://www.expertreviews.co.uk/coffee-machines/1409085/sage-bambino-plus-ses500bss-review-manual-espresso-with-an-automatic-twist

*Zur Preisauszeichnung: Die Preisangabe bezieht sich auf den Preis beim Erstellungsdatum des Artikels. Die hier angegebenen Preise ändern sich oft im Laufe der Zeit und dienen als Anhaltspunkt. Bei einem Kauf durch Euch über unsere Verlinkungen verdienen wir kleine Provisionen. Damit können wir den Espressoguide nachhaltig betreiben und weiter ausbauen.

Weiterlesen

Espresso richtig zubereitenWelche Schritte sind notwendig, damit Ihr aus Eurer Siebträgermaschine einen guten Espresso bekommt. Vom Wasser über das Brühen bis zu den richtigen Einstellungen der Espressomaschine werden alle grundlegenden Techniken der Espressozubereitung kurz und knackig erklärt. Hier gehts weiter »